Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Zustandekommen des Vertrages

Die Vereinigten Domstifter zu Merseburg und Naumburg und des Kollegiatstifts Zeitz, Domplatz 19, 06618 Naumburg vereinbaren mit dem Käufer, dass die folgenden allgemeinen Zahlungs- und Lieferbedingungen als maßgeblich anerkannt werden. Für diese und alle Folgegeschäfte mit dem Käufer gelten ausschließlich die nachstehenden Bedingungen. Anders lautende Bedingungen des Käufers haben keine Gültigkeit, es sei denn, dass es sich um Individualabreden handelt. Unsere Bedingungen gelten bei einer Online-Bestellung mit Abschicken des Bestellformulars, bei einer Bestellung per Telefax mit Absenden des Faxes, bei einer schriftlichen Bestellung mit Absenden des Briefes als angenommen. Abweichungen durch Individualabrede bedürfen beiderseits der Schriftform. Unsere Angebote sind, sofern schriftlich nicht anders vereinbart, grundsätzlich freibleibend hinsichtlich Ausführung, Menge, Preis, Lieferzeit und Liefermöglichkeit. Lieferverträge kommen entweder durch unsere schriftlichen Auftragsbestätigungen nach Bestellung des Käufers oder durch unsere Lieferung zustande. Alle mündlichen, insbesondere auch Neben- und Ergänzungsabreden, auch solche über die Ausführung der Bestellung, bedürfen zur Gültigkeit unserer gesonderten schriftlichen Bestätigung.

2. Informationspflichten

Der Besteller ist bei der Registrierung verpflichtet, wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Sofern sich Daten des Bestellers ändern, insbesondere dessen Name und Anschrift, ist der Besteller verpflichtet, uns diese Änderungen unverzüglich mitzuteilen. Bei Falschangaben sind die Vereinigten Domstifter zu Merseburg und Naumburg und des Kollegiatstifts Zeitz berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten.

Der Besteller hat dafür Sorge zu tragen, dass die von ihm angegebene E-Mail-Adresse erreichbar ist und nicht aufgrund von Weiterleitung, Stilllegung oder Überfüllung des E-Mail-Kontos ein Empfang von Nachrichten ausgeschlossen ist.

3. Verkaufspreise

Die Preise verstehen sich exklusive aller Versandkosten (sofern nicht anders angegeben) und inklusive der zurzeit gerade gültigen deutschen Mehrwertsteuer. Soweit zwischen Bestellung und Lieferung mehr als 4 Monate liegen, ohne dass wir uns in Verzug befinden, sind wir nach Ablauf von 4 Monaten berechtigt, eine Erhöhung unserer Listenpreise an den Besteller weiterzureichen. Eine solche Preiserhöhung bedarf nicht der Zustimmung. Maßgeblich sind jedoch die in der Auftragsbestätigung mitgeteilten Preise. Der Mindestbestellwert für Online-Bestellungen beträgt 10,00 €.

4. Versandkosten

4.1 Lieferung Deutschland

Für den innerdeutschen Versand sind einmalig zu zahlen

- 2.00 € bei Briefsendungen bis 500g bzw.
- 4.00 € bei Briefsendungen bis 1000g bzw.
- 9.00 € bei Lieferungen  von Wein und Postern
- 8.00 € bei sonstigen Sendungen

je Auftrag für Porto und Verpackung.

Die allgemeine Lieferfrist beträgt ca. 5 bis 7 Werktage nach Eingang der Bestellung.

Wir prüfen die Bestellung auf Lagerverfügbarkeit und melden uns, wenn Artikel aus der Bestellung nicht kurzfristig geliefert werden können.
Ein verbindlicher Versandtermin kann sich nur aus der Auftragsbestätigung oder anderer individueller Kommunikation ergeben. Schadenersatz bei verspäteter Lieferung ist ausgeschlossen, soweit keine grobe Fahrlässigkeit vorliegt.

4.2 Lieferung EU

Auslandsbestellungen können lediglich aus den Ländern der Europäischen Union (EU) angenommen und bearbeitet werden.

Für den europäischen Versand werden 19.00 € berechnet. Die Versandkosten beinhalten Porto, Kontoabwicklungsgebühr und Verpackung, unabhängig vom Gewicht und dem Bestellwert. Weiterhin gilt für die Lieferungen in Länder der Europäischen Union (EU) die derzeitig gültige Mehrwertsteuer der Bundesrepublik Deutschland.

Die allgemeine Lieferfrist beträgt ca. 7 bis 10 Werktage nach Eingang der Bestellung.

Wir prüfen die Bestellung auf Lagerverfügbarkeit und melden uns, wenn Artikel aus der Bestellung nicht kurzfristig geliefert werden können.
Ein verbindlicher Versandtermin kann sich nur aus der Auftragsbestätigung oder anderer individueller Kommunikation ergeben. Schadenersatz bei verspäteter Lieferung ist ausgeschlossen, soweit keine grobe Fahrlässigkeit vorliegt.

5. Bezahlen und Zahlungsbedingungen

Bei den Vereinigten Domstiftern werden Bestellungen per Rechnung beglichen.
Der Besteller erhält die Rechnung mit der Ware. Der Betrag ist bitte innerhalb von 14 Tagen nach Lieferung zu zahlen. Im Verzugsfalle berechnen wir mit der 2. Mahnung eine Pauschale von 5,00 €, mit der 3. Mahnung eine Pauschale von 10,00 €. Nach der 3. erfolglosen Mahnung werden wir den Vorgang an unser Inkassounternehmen weiterleiten.

6. Eigentumsvorbehalt und Forderungssicherung

Wir behalten uns das Eigentum an den Liefergegenständen bis zur vollständigen Bezahlung vor. Bei Pfändungen oder sonstigen Eingriffen Dritter an den Liefergegenständen hat uns der Besteller unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen. Bei vertragswidrigem Verhalten des Bestellers, insbesondere bei Zahlungsverzug, sind wir zur Rücknahme der Liefergegenstände nach Fristsetzung berechtigt und der Besteller zu dessen Herausgabe verpflichtet. Erfüllungsort für sämtliche Ansprüche aus dem Vertrag und Gerichtsstand ist 06618 Naumburg.

7. Konstruktions- und Modelländerung

Wir behalten uns das Recht vor, Konstruktions-, Modell- und Farbänderungen vorzunehmen, soweit diese Änderungen nur geringfügig sind oder die Änderungen handelsüblich oder für den Besteller objektiv positiv sind. Die Änderungen müssen dem Besteller unter Berücksichtigung unserer Interessen zumutbar sein.

8. Rückgaberecht/ Widerrufsrecht

Entspricht ein Produkt nicht den Vorstellungen oder weist es Mängel aus, kann dieses innerhalb von 14 Tagen umgetauscht bzw. zurückgesendet werden, sofern das Produkt ungebraucht, unbeschädigt und in der Originalverpackung ist. Wir bitten das Produkt nach vorheriger schriftlicher Absprache (Brief oder E-Mail) an folgende Anschrift zurückzusenden:

Vereinigte Domstifter zu Merseburg und Naumburg
und des Kollegiatstifts Zeitz

Domplatz 19
06618 Naumburg

Tel.:  03445 / 2 30 11 31
E-Mail: shop@vereinigtedomstifter.de

Wird die Ware durch den Kunden oder eine ihm zuzurechnende Person schuldhaft zerstört, beschädigt oder durch Benutzung in ihrem Wert gemindert, so hat der Kunde den Vereinigten Domstiftern den Wert der Ware oder die Wertminderung zu ersetzen. Die Vereinigten Domstifter können insoweit ihre Ansprüche aus bereits geleisteten Zahlungen des Kunden befriedigen.

Der Käufer trägt die Kosten der Rücksendung, es sei denn, dass die gelieferte Ware nicht der bestellten Ware entspricht. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung. Wir bitten Sie um Verwendung der jeweils günstigsten Versandart.

Die Versandkosten (Ware an Besteller) sind ebenfalls nicht rückerstattungsfähig.

Vom Widerruf sind ausgeschlossen:

- Sonderanfertigungen
- CDs, Audio- oder Videoaufzeichnungen oder Software (außer bei nachweislichem Defekt).

Leider können wir unangemeldete und/oder nicht ausreichend frankierte oder unfrei versendete Sendungen nicht annehmen.

9. Annullierungskosten

Tritt der Besteller unberechtigt von einer erteilten Bestellung zurück, können wir unbeschadet der Möglichkeit, einen höheren tatsächlichen Schaden geltend zu machen, 10% des Verkaufspreises für die durch die Bearbeitung des Auftrages entstandenen Kosten und für entgangenen Gewinn fordern. Dem Besteller bleibt der Nachweis eines geringeren Schadens vorbehalten.

10. Haftung

Die Vereinigten Domstifter haften nicht für Herstellergarantien. Wir haften nicht für Mängel, die infolge fehlerhafter Handhabung oder durch Fremdeinwirkung entstanden sind. Die Haftung der Vereinigten Domstifter für Mangelfolgeschäden wird ausgeschlossen. Für Schäden aus der Produkthaftung – Personen- und Sachschäden – ist die Haftung dahingehend beschränkt, dass die Vereinigten Domstifter Ansprüche gegenüber dem Hersteller oder in der Handelskette vorgeschaltete Händler an den Geschädigten abtreten.

11. Datenschutz

Der Name und die Anschrift sowie alle für die Geschäftsabwicklung erforderlichen Daten werden unter Berücksichtigung der Datenschutzbestimmungen gespeichert. Wir garantieren, dass wir die Daten nicht an Dritte weiterleiten.

12. Gerichtsstandvereinbarung

Gerichtsstand ist, soweit es sich um ein beidseitiges Handelsgeschäft handelt, Naumburg. Für alle Rechtsbeziehungen zwischen uns und dem Besteller gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland, auch wenn der Besteller seinen Wohn- oder Firmensitz im Ausland hat.

13. Salvatorische Klausel

Sollte eine dieser Regelungen unwirksam sein, so wird die Wirksamkeit der übrigen Regelungen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Klausel tritt eine Regelung, die dieser wirtschaftlich am nächsten kommt.

06. Juni 2010